Zur Hauptnavigation
28.09.2017

In Etappen zum MBA

Vom Modulstudium zum kompletten MBA

Am 18. September startete der Kemptener MBA (Master of Business Administration) mit 21 Studierenden. Drei der Studienanfänger haben bereits ein Modulstudium an der Professional School of Business & Technology, Hochschule Kempten, absolviert, bevor sie sich für das komplette MBA-Studium entschieden.

Modulstudien setzen sich aus thematisch zusammenhängenden Einzelseminaren des MBAs zusammen. Die Modulstudierenden erwerben durch unterschiedliche Prüfungsleistungen ECTS-Punkte, die bei einem späteren Einstieg in das MBA-Programm angerechnet werden.Einer von den 21 MBA-Studienanfängern hat bereits zwei Modulstudiengänge, den MBA-Kompakt sowie das Modulstudium in International Leadership & Change Management, abgeschlossen. „Der erste Modulstudiengang wurde durch meinen Arbeitgeber gemeinsam mit einigen Partnerfirmen arrangiert und so kam ich in den Genuss, erste, ausgewählte Studienfächer aus dem MBA-Studiengang zu genießen“, berichtet Fabian E. über seine Entscheidung zum ersten Modulstudium. „Da ich mich schon seit mehreren Jahren in Führungspositionen befinde, bot mir das zweite Modulstudium in International Leadership and Change Management eine passende Auswahl verschiedener Vorlesungen an, die für meine weitere berufliche Laufbahn sinnvoll waren“, ergänzt er. Für ihn ist bei einem weiterführenden Studium wichtig, dass er die Inhalte nachhaltig erlernt und sofort in der Praxis anwenden kann. Ein weiterer wichtiger Vorteil des Modulstudiums ist auch die zeitliche Flexibilität und dass der Arbeitsaufwand überschaubar bleibt: „Ein weiterer Grund für die Modulstudiengänge war meine private Gebundenheit als Vater zweier Söhne sowie die als Bereichsleiter eines Maschinenbauunternehmens. Alles unter einen Hut zu bringen, dennoch aber keines der Dinge zu vernachlässigen, war teilweise eine große Herausforderung. Hier kam uns Studierenden die Flexibilität des Studienganges entgegen, die auch kurzfristige Planänderungen ermöglichte. So konnte ich kurzfristig an einer weiterführenden Praxiswoche teilnehmen, die eigentlich nicht Bestandteil des Modulstudiums war.“ Da ihm nur noch wenige ECTS-Punkte bis zum MBA-Titel fehlten, entschied sich Fabian E., sein MBA-Studium diesen September zu starten. „Aufgrund der beiden abgeschlossenen Modulstudiengänge fehlen mir nur noch wenige Vorlesungen sowie die Masterarbeit zu einem vollwertigen Abschluss. Da es sich beim Kemptener MBA um einen international anerkannten Abschluss handelt, wäre es wenig sinnvoll, diese Chance nicht wahrzuneh-men. Erst recht nicht im Hinblick auf ein noch lange währendes Berufsleben sowie die noch folgenden Herausforderungen und Chancen“, so Fabian E. abschließend.

Die Professional School Kempten bietet Modulstudien in International Leadership & Change Management, International Logistics Management, International Sales Management sowie Organisational Transformation an. Daneben besteht die Möglichkeit den MBA-Kompakt zu absolvieren, der die Hauptseminare des MBAs beinhaltet. Hier werden die Kernfächer des MBA-Programms vermittelt.

Back to: Home

Schattenwurf