Zur Hauptnavigation
16.03.2017

MBA und Modulstudiengänge gestartet

30. MBA-Kurs in Kempten gestartet

Der stellvertretende Leiter, Professor Dr. Martin Göbl, begrüßte am 13. März den 30. MBA-Kurs „International Business Management & Leadership“ an der Professional School of Business & Technology. Ein Grund zum Feiern! Seit 15 Jahren bietet das Weiterbildungszentrum der Hochschule Kempten den MBA zum Sommer- und Wintersemester erfolgreich an.

Der Master of Business Administration (MBA) hat sich in den vergangenen Jahren als postgraduales Studium fest in der Weiterbildungswelt etabliert. Dies kann man deutlich am stetigen Zuwachs des Kemptener MBA-Programms erkennen. So startete zum Sommersemester 2017 der MBA „International Business Management & Leadership“ mit zwanzig neuen, motivierten Studentinnen und Studenten. Im Vergleich zum Sommersemester 2016 gab es einen Zuwachs von etwa 20 Prozent.

Der Hauptbeweggrund für ein MBA-Studium ist der Wunsch nach einem Karrieresprung. Das Erststudium liegt zeitlich schon etwas zurück und die ersten Jahre Berufserfahrung sind absolviert. Nun stellt sich die Frage nach dem nächsten Karriereschritt. Das Ziel des Kemptener MBA-Programms ist die Vermittlung von aktuellem Managementwissen zur Unterstützung einer Karriere als Führungskraft. Regelmäßige statistische Erhebungen der Professional School zeigen, dass bis zu 70 Prozent der Studierenden bereits im Zeitraum von zwei bis drei Jahren nach Studienbeginn einen entscheidenden Karriereschritt machen.

Neben dem kompletten MBA Programm gibt es an der Professional School die Möglichkeit, Modulstudiengänge zu studieren, einer Kurzvariante des MBA. Drei Studienanfänger haben sich in diesem Sommersemester dafür entschieden. Einer für das Modulstudium „International Logistics Management“ und zwei für das Modulstudium „International Management Programm“. Die Modulstudiengänge setzen sich inhaltlich aus passenden Seminaren des MBA-Programms zusammen und werden durchschnittlich innerhalb von vier Blockveranstaltungen absolviert.

Der stellvertretende Leiter, Professor Dr. Martin Göbl, freut sich über den überregionalen Zuwachs am MBA-Studiengang. „Wenn man bedenkt, dass vor einigen Jahren die MBA-Teilnehmerinnen und Teilnehmer hauptsächlich aus der Region kamen, ist es beachtlich, dass unser Einzugsgebiet inzwischen sehr überregional geworden ist.“

Neben dem nationalen Erfolg ist die große internationale Beteiligung von 30 Prozent am MBA ebenfalls sehr erfreulich. Die Studienanfängerinnen und Studienanfänger im Sommersemester 2017 kommen aus China, Kanada, Kolumbien, Indien, Rumänien, der Schweiz, Vietnam und Deutschland. Daran ist laut Professor Dr. Martin Göbl gut erkennbar, „wie attraktiv das Konzept der Professional School auf dem nationalen wie internationalen Bildungsmarkt ist“. So konnte am festlichen Eröffnungsabend nicht nur in der Studiengangssprache Englisch, sondern auch in vielen anderen Sprachen angestoßen werden.


Text und weitere Informationen:

Katharina Ehses
Professional School of Business & Technology, Hochschule Kempten
Marketing & Pressearbeit
Tel.: 0831 / 2523-496
E-Mail: Katharina.ehses_at_start(at)atendhs-kemptendotstart._dot_endde

zurück

Schattenwurf