Zur Hauptnavigation
16.03.2017

Gelungener Messeauftritt auf der ITB in Berlin

Einer der meist besuchten Stände

Die Fakultät Tourismus kann auf einen erfolgreichen Messeauftritt in den vergangenen Tagen in Berlin zurück blicken. Der Stand der Hochschule Kempten war einer der meist besuchten Stände in der Halle 11.1 der Hochschulen, was dem abwechslungsreichen Programm zu verdanken war. Die informellen Gesprächsrunden mit Alumnis und Professorinnen und Professoren waren ein Besuchermagnet. In lockerer Atmosphäre erzählten ehemalige Studierende von ihrem Arbeitsalltag, ihren Unternehmen und ihrem Studienverlauf. Die Studierenden erhielten wertvolle Tipps für den Berufseinstieg und konkrete Beispiele aus der Berufswelt der Unternehmen. Daran schloss der öffentliche Vortrag von Prof. Dr. Guido Sommer an, der am Messesamstag über das Thema „Zukunftsperspektive im Tourismus – Karrierewege, -chancen und Tipps für Berufseinsteiger“ referierte.

Weitere Vorträge dieser Art, wie die Gesprächsrunde von Prof. Armin Brysch zum Thema „Einsatz von Augmented und Virtual Reality Anwendungen – Basis für neue Erlebnisse im Tourismus?“,  stießen bei allen Interessierten auf Begeisterung. Hierbei hatten die Zuschauer die Gelegenheit, eine Hololens-Brille auszuprobieren. 

Die Gesprächsrunde mit Prof. Dr. Julia Peters zum Thema „Special Interests im Tourismus (Nachhaltigkeit, Kulinarik u.v.m.)“ drehte sich um die kulinarischen Aspekte im Tourismus. Abgerundet wurde die Diskussion durch ein Interview mit Frau Vanessa Feineis, die sich aktiv mit kulinarischem Tourismus in Neustadt an der Weinstraße beschäftigt.

Profitieren konnten die Studierenden ebenso von vielen Praktikumsangeboten, die Unternehmer aus aller Welt am Messestand offerierten. Des Weiteren war die ITB gerade für Studierende der unteren Semester eine tolle Gelegenheit, die Ausmaße der Tourismusbranche auf der Messe zu erkunden. Bei derartig viel nützlichem Input für die berufliche Zukunft, durfte das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen. Der Messeauftritt war kulinarisch durch vielerlei Allgäuer Getränke und Käsespezialitäten geprägt.

Außerhalb des Messegeländes wartete auf die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Begleitreise ein vielfältiges Rahmenprogramm mit Führungen in und um Berlin, organisiert vom Tourismusstudentenverein „unterweks e.V.“.

Ein besonderer Dank für diesen gelungenen Messeauftritt gilt allen Allgäuer Sponsoren, den engagierten Studierenden der Hochschule, sowie der Professorin und den Professoren.

zurück

Schattenwurf