Zur Hauptnavigation

Kontakt

Anna Steinberger
Referentin für die Frauenbeauftragte

Stephanie Randel-Möst
Mitarbeiterin im Büro für Gleichstellung und Familie

Büro für Gleichstellung
und Familie / D 117 und 405
Hochschule Kempten
Bahnhofstr. 61
87435 Kempten

Öffnungszeiten

Montag bis Mittwoch
von 8 bis 12 Uhr
sowie 13 bis 16 Uhr,
Donnerstag und Freitag
von 9 bis 12 Uhr

 


Kennzeichen

Geschlechtergerechte Kommunikation

Die Beachtung gendersensibler Formulierungen ist von entscheidender Bedeutung, um Geschlechter auch auf der sprachlichen Ebene gleichzustellen. Um Frauen in unserer Sprache ebenso sichtbar zu machen wie Männer, ist es nicht ausreichend, in einer männlichen Ausdrucksweise (dem sogenannten generischen Maskulinum) alle Personen pauschal anzusprechen. Im Gegenteil muss es darum gehen, Frauen explizit zu benennen, wenn Frauen gemeint sind. Nur so wird es möglich, Frauen, insbesondere auch im wissenschaftlichen Kontext, sichtbar zu machen.
Die Bilder in unseren Köpfen und unsere Vorstellungen von der Welt werden essenziell über die Sprache geprägt, weswegen wir mit sensiblen Formulierungen und dem richtigen Sprachgebrauch gar nicht achtsam genug umgehen können.

Um im täglichen Schriftverkehr, bei der Erstellung von Hausarbeiten und Präsentationen sowie bei der Erstellung von Texten für Printmedien ihre Angehörigen darin zu unterstützen, eine gendersensible Sprache stringent zu berücksichtigen, gibt die Hochschule Kempten Praktische Anwendungstipps zur geschlechtergerechten Sprache an die Hand.

 Services >  Gleichstellung und Familie >  Gleichstellung an der Hochschule > Geschlechtergerechte Kommunikation
Schattenwurf