Zur Hauptnavigation

Slackline

 

 


Slacklining, oder Slacken ist eine Sportart aus dem Klettersport, die voll im Trend liegt und aus vielen Städten und Parks nicht mehr weg zu denken ist. Slacken  ähnelt dem Seiltanzen, allerdings balanciert man beim Slacken auf einem elastischen Gurt- bzw. Schlauchband, welches zwischen zwei Befestigungspunkten, häufig Pfosten oder Bäume in geeignetem Abstand und sehr geringer Höhe gespannt ist. Da die Line nicht ganz gestrafft ist verlangt Slacken eine standige dynamische Ausgleichsbewegung, Balance, Koordination und Konzentration werden optimal geübt. Durch die geringe Höhe ist Absprung jederzeit möglich und die Verletzungsgefahr damit sehr gering.

Ausprobieren werden wir Slacklines in unterschiedlichen Variationen und Längen: Tricklines, Longlines, Rodeolines...

Wer kann mitmachen?

Jede Studentin/jeder Student ist willkommen. Balanciert wird barfuß, spezielle Ausrüstung ist nicht erforderlich.

Wann und wo wird geslackt?

Im Sommer im Engelhadepark, Westseite an den ersten Bäumen der großen Wiese zwischen den Spielplätzen.

(Im Winter in der AG-Sporthalle). Die Termine stehen im Sportprogramm.

 

 

 

 Services >  Hochschulsport >  Angebotene Sportarten > Slacklining
Schattenwurf