Zur Hauptnavigation

Game Engineering und Visual Computing
(Master of Science)


Berufsbild

Berufliches Umfeld

Das Wirtschaftssegment der Spieleindustrie durchläuft eine fulminante wirtschaftliche Entwicklung. Die Umsätze liegen nach aktuellen Einschätzungen (siehe z.B. Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware http://www.biu-online.de/) weit vor der Summe der Umsätze, die Film, Musik und Print zusammen erwirtschaften. Auch die Bedeutung der verwandten, aber dennoch eigenständigen Bereiche Virtual und Augmented Reality sowie Bildverarbeitung kann kaum überschätzt werden. Diese Bereiche können zusammen mit der auch im Bereich Game Engineering essenziellen Computergrafik unter dem Begriff "Visual Computing" zusammengefasst werden.

Die Anwendungsgebiete dieser Technologien gehen über die Unterhaltungs- und Medienwirtschaft als Ganzes weit hinaus. So werden Simulationen und deren Visualisierung in nahezu allen Industriesegmenten zunehmend zum Erfolgsfaktor. Weitere, offensichtliche Anwendungen finden sich in Medizin, Architektur und Building Information Modeling (BIM), um nur wenige explizit zu nennen.

Die hierfür notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt dieser Masterstudiengang. Er kann direkt im Anschluss an den ersten berufsqualifizierenden Abschluss oder nach einer Phase der beruflichen Tätigkeit begonnen werden.

 
Schattenwurf