Zur Hauptnavigation

Informatik (Bachelor of Science)


Studienablauf

Das Studium gliedert sich in Basis- und Vertiefungsstudium und dauert 7 Semester. In Anlehnung an das European Credit Transfer System (ECTS) werden für das Studium insgesamt 210 Leistungspunkte (LP) vergeben (pro Semester durchschnittlich 30).

Basisstudium

Das Basisstudium umfasst die ersten beiden Semester. In ihm werden grundlegende Kenntnisse und Verfahren der Informatik vermittelt.

Vertiefungsstudium

Das Vertiefungsstudium vermittelt die für die Berufsausübung wesentlichen Kern- und Vertiefungsfächer. Es umfasst vier Hochschulsemester und ein praktisches Semester, das als fünftes Studiensemester geführt wird. Das Praxissemester ist bei einem Betrieb außerhalb der Hochschule abzuleisten. Wichtige Themen des Vertiefungsstudiums sind unter anderem Rechnernetze, Aufbau und die Funktionsweise von Betriebssystemen, Datenbanken, Verteilte Systeme, Internet- und Webtechnologien. Einen besonderen Raum nimmt das Software-Engineering ein, das sich mit dem ingenieurmäßigen Entwurf von Softwaresystemen befasst. 

Projektarbeiten und Wahlangebot

Durch DV-Projektarbeiten und fachwissenschaftliche Wahlpflichtfächer erhalten alle Studierenden die Möglichkeit, ihrem Studium ein individuelles Profil zu geben. Das Vertiefungsangebot im sechsten und siebten Studiensemester besteht aus einer ganzen Reihe von Modulen die aus verschiedenen Gebieten der Informatik gewählt werden können.

Das Studium schließt mit der Bachelorarbeit ab.

Schattenwurf