Zur Hauptnavigation

Ansprechpartner

PK-Vorsitzender:
Steinweg, Benno, Prof. Dr.

Studiengangskoordinator:
Finkenrath, Matthias, Prof. Dr.

Sekretariat

Anschrift:
Bahnhofstraße 61                   87435 Kempten (Allgäu)

Frau Carina Biller
Frau Michaela Gerle

Raum T202

Tel.: +49 (0) 831 2523 -201
Fax: +49 (0) 831 2523 -229

E-Mail:
Sekretariat Maschinenbau

 

Energietechnik
(Master of Engineering)

 

Beschreibung und Zielsetzung des Masterstudiengangs

Der Master-Studiengang Energietechnik ist als postgradualer, konsekutiver Studiengang mit 3 Semestern Regelstudienzeit konzipiert. Er kann aber auch in Teilzeit mit 6 Semestern Regelstudienzeit parallel zu einer Berufstätigkeit, zum Beispiel in einem Industrieunternehmen oder im Rahmen eines Forschungsprojektes, durchgeführt werden.

Er richtet sich an Bachelor- oder Diplom-Absolventen aus Studiengängen, die eine energietechnische, maschinenbauliche oder verfahrenstechnische Basis vermitteln. Auch andere technische Studiengänge wie z.B. Elektrotechnik oder Wirtschaftsingenieurwesen können bei Erfüllung bestimmter Anforderungen (siehe Zugangsvoraussetzung) zugelassen werden. Somit bietet der Master-Studiengang Energietechnik Absolventen von diversen Bachelor- oder Diplom-Studiengängen die Möglichkeit, sich in der Energietechnik zu vertiefen.

Bei der Konzeptionierung des Studiengangs wurde darauf geachtet eine breite inhaltliche Basis abzubilden, das heißt es werden sowohl konventionelle (z.B. konventionelle Kraftwerkstechnik) als auch zukunftsorientierte Technologien (z.B. regenerative Energien und Energiespeicher) betrachtet, um den Absolventen einen beruflichen Einstieg in möglichst vielen Branchen und Bereichen zu ermöglichen. Auch verwandte Bereiche wie z.B. Fahrzeugantriebe werden berücksichtigt.

Der Master-Studiengang Energietechnik qualifiziert die Absolventen für die selbständige Bearbeitung von innovativen und komplexen Aufgabenstellungen mit energietechnischem Bezug. Wert wird hierbei auch auf die Vermittlung von aktuellen Methoden gelegt, wie z.B. Computersimulation und Energiesystemanalyse. Darüber hinaus werden fachübergreifende Grundlagen vermittelt, die für Projektmanagement und betriebswirtschaftliche Aufgabenstellungen erforderlich sind. Auch eine selbständige wissenschaftliche Arbeitsweise und Problemlösungsmethodik soll in dem Studiengang gezielt gefördert werden.

 
Schattenwurf