Zur Hauptnavigation

Haben Sie allgemeine Fragen ("Erstkontakt") zu unserem Studienangebot?
Dann sind Sie hier richtig.

Haben Sie spezielle Fragen zu Ihrer Online-Bewerbung bzw. Bewerbernummer?
Unter folgenden Telefonnummern finden Sie hier eine Ansprechpartnerin:

Buchstaben A-K: 0831-2523-355,-350,-122,-124
Buchstaben L-Z: 0831-2523-351,-120,-354,-359

Diese Telefonnummern gelten unabhängig von der gewählten Studienrichtung bis zum Ende des Vergabeverfahrens.

Danach wenden Sie sich bitte an das Studienamt

Aufnahmevoraussetzungen

Schulische Voraussetzungen

Das Studium an der Hochschule kann aufnehmen, wer die

  • allgemeine Hochschulreife,
  • fachgebundene Hochschulreife oder
  • Fachhochschulreife

nachweisen kann. Aber auch qualifizierte Berufstätige wie z. B. Meister, Techniker, Handels- bzw. Fachwirte usw..


nach oben

Anerkennung deutscher Zeugnisse

Die Zeugnisse müssen den Vorschriften der Verordnung über die Qualifikation für ein Studium an den Hochschulen des Freistaates Bayern und den staatlich anerkannten nichtstaatlichen Hochschulen entsprechen. Auskünfte erteilen dasStudienamt der Hochschule und die Allgemeine Studienberatung.

Zeugnisse, die vor dem 03.10.1990 auf dem Gebiet der neuen Bundesländer erworben wurden, müssen anerkannt werden durch die:
Zeugnisanerkennungsstelle für den Freistaat Bayern
Abteilung für Bildungsnachweise der ehemaligen DDR
Beetzstraße 4
81679 München
Tel. +49 (0) 89 22 45 08

Zeugnisse die nach dem 03.10.1990 erworben wurden, werden im Rahmen des Zulassungsverfahrens von der Hochschule überprüft. Gleichzeitig ist bei der jeweils zuständigen Stelle eine Bescheinigung über die erzielte Durchschnittsnote zu beantragen.


nach oben

Anerkennung ausländischer Zeugnisse

Ausländische Vorbildungsnachweise bedürfen dabei einer gesonderten Bewertung.

Ausländische Zeugnisse müssen bewertet werden durch:

uni-assist e. V., D-11507 Berlin
Tel. +49 (0) 30 666 44 345
Fax +49 (0) 30 666 44 390

Bitte reichen Sie Ihre im Ausland erworbene Hochschulzugangsberechtigung (HZB) im Original oder als beglaubigte Kopie postalisch bei uni-assist ein. Als Originale akzeptiert uni-assist nur die APS für BewerberInnen aus China/Mongolei/Vietnam. Die Transcripts von Hochschulen, Schulen, HAP oder Studienzeugnisse legen Sie bitte als beglaubigte Kopie vor. Eine Bewerbung bei uni-assist ist nicht notwendig. Sie erhalten nach Abschluss der Bearbeitung eine so genannte "Vorprüfungsdokumentation - VPD". Diese senden Sie bitte im Fall der Bewerbung für das Wintersemester bis spätestens 31.07. eines jeden Jahres an das Studienamt der Hochschule Kempten. Für eine Bewerbung für das Sommersemester bitte bis 15.01. bei uns einreichen.

Für die Begutachtung verlangt uni-assist ein Entgelt. Mehr  zu den Zahlungsmodalitätenhier.

 

Weitere Informationen über unsere Hochschule für ausländische Studieninteressierte finden Sie unter der Rubrik Internationales.


nach oben

Informationen für qualifizierte Berufstätige und Meister

Allgemeine Hochschulzugangsberechtigung

Für Absolventinnen und Absolventen der Meisterprüfung sowie diesen Gleichgestellten wie Absolventinnen und Absolventen einer öffentlichen oder staatlich anerkannten Fachschule oder Fachakademie ist seit dem Wintersemester 2009/2010 der allgemeine Hochschulzugang eröffnet. Voraussetzung ist, dass ein entsprechendes Beratungsgespräch an der Hochschule absolviert wurde. Hierzu werden Sie rechtzeitig durch uns eingeladen. Bitte vereinbaren Sie keine eigenen Gesprächstermine. Auch das an einer anderen bayerischen Hochschule absolvierte und bescheinigte Beratungsgespräch wird bei uns anerkannt.

Bei Absolventen und Absolventinnen der Meisterprüfung sowie der Meisterprüfung gleichgestellten Abschlüsse wird für das Auswahlverfahren das arithmetische Mittel aus den Einzelnoten der jeweiligen Prüfungsteile und der fachspezifischen Einzelnoten dieser Prüfung herangezogen.
Bei Absolventen und Absolventinnen von Fachschulen und Fachakademien werden die Prüfungsgesamtnote oder, sofern keine Prüfungsgesamtnote ausgewiesen ist, das arithmetische Mittel aus den Einzelnoten der Fächer (ausgenommen Wahlfächer) des Abschlusszeugnisses und der fachspezifischen Einzelnoten im Abschlusszeugnis berücksichtigt. 

Bei der Gruppe der qualifizierten Berufstätigen ergibt sich der Gesamtnotendurchschnitt aus der Berufsausbildungsabschlussprüfung und dem Abschlusszeugnis der Berufsschule bzw. Berufsfachschule.

 

Fachgebundene Hochschulzugangsberechtigung

Seit dem Wintersemester 2009/2010 wird unabhängig davon qualifizierten Berufstätigen der fachgebundene Zugang zur Hochschule eröffnet, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  1. erfolgreicher Abschluss einer nach den Bestimmungen des Berufsbildungsgesetzes, der Handwerksordnung, durch Bundes- oder Landesrecht geregelten mindestens zweijährigen Berufsausbildung in einem zum angestrebten Studiengang fachlich verwandten Bereich 1)
  2. anschließende mindestens dreijährige hauptberufliche Berufspraxis in einem zum angestrebten Studiengang fachlich verwandten Bereich
  3. erfolgreiche Absolvierung eines Probestudiums von mindestens zwei Semestern. Im Probestudium müssen dabei Studien- und Prüfungsleistungen im Umfang von mindestens 30 ECTS-Punkten (in Diplomstudiengängen adäquate Leistungen) erbracht werden. Die Studierenden sind während dieses Zeitraums bedingt immatrikuliert. Werden diese Leistungen bzw. die Leistungspunkte nicht erbracht, gilt das Probestudium als nicht bestanden und es erfolgt die Exmatrikulation aus der Hochschule.
  4. Absolvierung eines Beratungsgesprächs an der Hochschule, an der das Studium aufgenommen werden soll


1)Ein fachlich verwandter Bereich ist gegeben, wenn die Berufsausbildung und die Berufspraxis jeweils hinreichende inhaltliche Zusammenhänge mit dem angestrebten Studiengang aufweisen, insbesondere Kenntnisse und Fähigkeiten vermitteln, die für dieses Studium förderlich sind.

Nach Bestehen dieses 2-semestrigen Probestudiums stellt die Hochschule Kempten das Vorliegen des fachgebundenen Hochschulzugangs für qualifizierte Berufstätige fest und bescheinigt die Studienberechtigung für den beantragten Studiengang.

 


nach oben

Vorpraxis

Weitere Informationen über das Thema Vorpraxis finden Sie hier.


nach oben
Schattenwurf