Zur Hauptnavigation

Kontakt

Professional School of Business & Technology | Hochschule Kempten
Gebäude A - Denkfabrik
Bahnhofstraße 61
D - 87435 Kempten

Ansprechpartner:
Josef Auer

Tel.: +49 (0) 831 2523-491
Fax: +49 (0) 831 2523-337

E-Mail:

joesf.auer(at)mba-kempten.de

  

Bewerbungsfrist

15.02. (Sommersemester)
31.07. (Wintersemester)
*in Abhängigkeit verfügbarer Plätze

INFO-TERMINE MBA

» 01.06.2017 um 18:30 Uhr im Raum A-101
Ort: Professional School

Anfahrt

Die Professional School of Business & Technology liegt in Kempten (Allgäu), nur 1 Std. 30 Min. mit dem Auto von München entfernt. Unseren Lageplan finden Sie hier.



 
     

    Vorteile eines MBAs für Offiziere

    Was sind die Vorteile des Kemptener MBAs...

    Im Vergleich zu anderen zivilen MBA-Programmen:

    • Der Kemptener MBA ist das einzige MBA-Programm in Bayern mit einer internationalen Akkreditierung. In ganz Deutschland wurden bisher nur fünf Programme von der EFMD akkreditiert.
    • Einzigartiges Programm zur Entwicklung von Führungspersönlichkeiten: In dem MBA International Business Management & Leadership unterstützt die Professional School die Teilnehmer nachhaltig bei der Entwicklung ihrer Emotionalen Intelligenz und ihrer Führungskompetenzen in der freien Wirtschaft.
    • Die Dozenten an der Professional School kennen die besonderen Anforderungen an Offiziere, wie beispielsweise die naturgemäß sehr eingeschränkte Möglichkeit von Offizieren ihre Erfahrung aus Unternehmen einzubringen und Hausarbeiten in oder für ein Unternehmen zu schreiben.
    • Die Berücksichtigung spezieller zeitlicher Anforderungen von Offizieren: wie z.B. Lehrgänge, Auslandseinsätze, Freistellungen, unterschiedliche Dienstzeitende. Da die Kurse mehrmals pro Jahr angeboten werden, besteht eine sehr hohe zeitliche Flexibilität in der Studiendurchführung bis hin zu individuellen Studienzeitplänen.
    • Es ist eines von wenigen MBA-Programmen, das komplett in englischer Sprache durchgeführt wird und einen festintegrierten Auslandsanteil bietet. Dadurch wird die geforderte Internationalität nicht nur im Titel gewährt.
    • Internationale Netzwerke bilden: Neben zivilen Studenten absolvieren auch viele internationale Studenten das MBA-Studium in Kempten.
    • Individualisierte Betreuung der Offiziersteilnehmer: Kenntnisse und Unterstützung bei BFD-Angelegenheiten (Abrechnung, Bestätigungen etc.). Dozenten und Betreuer sind ehemalige Bundeswehroffiziere.
    • Karrierecoaching zur Stellensuche und Bewerbungstraining
    • Integrierte praxisorientierte Studienabschnitte mit Verknüpfung von Projekten und Firmenphasen (MBA Dual)
    • Neben dem generalistischen MBA auch eindeutige Schwerpunktbildung möglich (30% der gesamten ECTS-Punkte)
    • Die Hörsäle, Labore und Computerräume sind mit modernen Geräten und aktueller Technologie ausgestattet. Alle Gebäude, Hörsäle, die Bibliothek sowie Mensa liegen zentral auf dem Campus.
    • Die Professional School liegt im Zentrum des schönen Allgäus, umgeben von einer wunderschönen alpinen Landschaft und zahlreicher Seen. Es gibt ein großes Angebot an Freizeit- und Sportmöglichkeiten.

    Vorteile des Kemptener MBAs zu anderen Offizier-MBAs:

    • Erfahrungsaustausch mit zivilen Studenten
    • Austausch mit zivilen Managern
    • Duales Konzept (Kombination MBA & praktischen Firmenphasen)
    • Schwerpunkte des MBA ermöglichen es die Erfahrungen aus der Bundeswehr einzubringen (Human Resources, Sales Management oder Logistik)
    • Fester Auslandsanteil
    • Perfekte Englischkenntnisse nach dem Studium
    • Sicherer Umgang im internationalem Umfeld
    • Studieren an zwei zivilen Universitäten, eine davon ist im Ausland.
    • ziviler Abschluss mit dem akademischen Grad "MBA"
    • internationale EPAS-Akkreditierung und FIBAA re-akkreditiert
    • Persönlichkeitsentwicklung: optimale Vorbereitung auf das zivile Berufsleben; Verbesserung der „Schwächen“ eines Offiziers aus Unternehmersicht; vorhandene Führungsfähigkeiten anpassen und im zivilen Bereich anwenden

    nach oben

    Artikel: "Nutzen eines MBA für Offiziere"

    Peter Fuss (Dipl. Päd.), freier Journalist, hat einen Artikel über den "Nutzen eines MBA-Abschlusses für Offiziere" auf openPR veröffentlicht. Peter Fuss ist hauptamtlich als Pressestabsoffizier im Bereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Bundeswehr tätig. Zur Anfertigung dieses Artikels führte er mehrere Gespräche mit unterschiedlichen Anbietern von MBA-Programmen und stellt die Ergebnisse im Vergleich vor.

    Er vergleicht drei Anbieter, die spezielle MBA-Programme für Offiziere in Deutschland anbieten (Deggendorf, Kempten und Reutlingen). Dabei schneidet Kempten sehr gut ab.

    Den vollständigen und von uns formatierten Artikel können Sie hier nachlesen.
    Nutzen eines MBA-Abschlusses für Offiziere


    nach oben

    Programmübersicht

    Studienorganisation

    Optimale Karrierechancen

    • Start: März und September jeden Jahres
    • Programmdauer: 12 bis 30 Monate
    • 4 Vertiefungsrichtungen:
      General Management, Sales Management, Human Resources und Logistik
    • unterschiedliche Wahlfächer
    • mehrere Termine für jeden Kurs
    • hohe zeitliche Flexibilität
    • ziviler Hochschulcampus in Kempten
    • optimale Betreuung
    • erstklassige Dozenten, auch native speaker
    • internationale Kompetenz
    • MBA in englischer Sprache
    • Auslandsaufenthalt: Brisbane o. Cape Town
    • Projektarbeiten mit zivilen Managern
    • Case Studies in realen Unternehmen
    • Karrierecoaching und Hochschulmesse
    • Nutzen der Bundeswehrerfahrung
    • akkreditierter Studiengang (EPAS, FIBAA)
    • optional: 3 – 6-monatiges Praktikum während der Studienzeit (MBA dual)
    • Masterarbeit in einem Unternehmen


    nach oben

    Austausch

    Das herausragende Qualitätsmerkmal des Kemptener MBA liegt in der internationalen Ausrichtung und in der förderlichen Integration der zivilen und militärischen Studienteilnehmer. Neben dem Studieren an einem zivilen Campus besteht hierbei der besondere Vorteil, dass die Teilnehmer ihre Kurse mit anderen zivilen bzw. internationalen Teilnehmern belegen und dabei wertvolle Erfahrungen sammeln sowohl über das Arbeiten in der freien Wirtschaft als auch im internationalen Umfeld. 

    Das Kemptener MBA-Programm wurde ganz bewusst so entworfen, dass für Offiziere alle Studieninhalte gemeinsam mit zivilen Studierenden stattfinden. Dadurch können Offiziere ihre Studienkurse zusammen mit praxiserfahrenen, zivilen Managern besuchen und dabei Gedanken austauschen sowie wichtige Kontakte für ihre berufliche Zukunft knüpfen. Während der Projektwoche werden reale Projekte bei Firmen aus der freien Wirtschaft durchgeführt.


    nach oben

    Praxisorientierung

    Die Studieninhalte sind in hohem Maße praxisorientiert (case studies in realen Firmen) und berücksichtigen somit zahlreiche Anforderungen aus der freien Wirtschaft. Als akkreditierter und international anerkannter MBA vermittelt das Studium wichtige Skills in Leadership, die heute von Managern erwartet werden. Dabei erweist sich die englische Vorlesungssprache während des gesamten Studiums sowie ein Auslandsaufenthalt in Australien oder Südafrika von hohem Vorteil.

    Die Teilnehmer wählen zwischen vier Schwerpunkten: General Management, Human Resources, Logistik und Sales Management. Diese sind inhaltlich so konzipiert, dass Sie als Offizier ihre Erfahrungen aus der Bundeswehr optimal einbringen können.


    nach oben

    Zeitliche Flexibilität

    Die hohe zeitliche Flexibilität in der Durchführung des Studiums ermöglicht es Ihnen bis zu zwei Jahre vor Dienstzeitende berufsbegleitend zu beginnen. Da immer vier verschiedene MBA-Gruppen gleichzeitig stattfinden, gibt es immer die Möglichkeit verpasste Seminare nachzuholen. Das ist ein deutlicher Vorteil gegenüber anderen MBA-Programmen.

    Programmstart: März und September jeden Jahres

    Programmdauer: 12 bis 36 Monate


    nach oben

    Auslandsaufenthalt

    Ein Modul des MBA Programms findet während eines achtwöchigen Auslandsaufenthaltes an unserer renommierten und tripple-akkreditierten Partneruniversität in Brisbane, Australien, an der Queensland University of Technology (QUT) Graduate School of Business*, statt. Als Alternative können sich unsere Teilnehmer für den zweiwöchigen Aufenthalt in Kapstadt, Südafrika, an der renommierten University of Cape Town Graduate School of Business, entscheiden.

    Des Weiteren ist vorgesehen, dass die Masterarbeit – die Sie in der Regel in einer Firma anfertigen–im Ausland geschrieben werden kann. So erhalten Offiziere noch eine weitere Möglichkeit unterschiedliche Geschäftsfelder der privaten Wirtschaft kennenzulernen und somit zusätzliche internationale Erfahrungen zu sammeln, um Ihre künftige Karrierewahl zu erleichtern.

    *Zusatzgebühren erforderlich


    nach oben

    Förderung durch BFD

    Die Programmgebühren sind voll rückerstattungsfähig durch den Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BFD). Dies gilt auch teilweise für Unterkunft und Reisekosten im In- und Ausland als auch für den Zeitraum Ihrer Masterarbeit im Ausland.


    nach oben

    Vertiefungsrichtungen

    Es besteht die Möglichkeit zwischen 4 Schwerpunkten zu wählen, dem General Management Track oder einer Spezialisierung in den Bereichen „International Human Resources Management“, „International Sales Management“ oder „International Logistics Management“. 

    General Management Track

    Als Offizier müssen Sie sich ständig neuen Herausforderungen stellen und sich mit neuen Einsatzgebieten vertraut machen. Wenn Sie diese Richtung wählen, erhalten Sie Vorlesungen in den erforderlichen Grundlagen über Ansätze und Methoden des Consultings zur Veränderung von Organisationen und Personal in Einklang mit sich ändernden Marktbedingungen und grundlegenden Rahmenbedingungen. Die zukünftigen Führungskräfte handeln nicht mehr als Vorgesetzte. Mitarbeiter und Kollegen nehmen sie zunehmend als funktionale, methodische und persönliche Berater wahr.

    International Human Resources Management

    Es gibt fraglos kaum Karriereleitern in Firmen, wo Sie mehr Erfahrung in HR sammeln können als in Ihrer Karriere als Offizier. Die Anwendung dieses Erfahrungsschatzes in Kombination mit praktischen und theoretischen Erkenntnissen von nationaler und internationaler Personalführung wird Ihnen helfen, inländisches und internationales Mitarbeiterpotenzial in seinem situationsbezogenen Kontext zu verstehen, einzusetzen und weiterzuentwickeln.

    International Logistics Management 

    Logistisches Denken und Handeln stammt ursprünglich aus dem Militär. Dort sind logistische Fähigkeiten ein wichtiger strategischer Vorteil. Alle Aktivitäten werden so organisiert, dass die Verfügbarkeit an Gütern, Personal und Objekten innerhalb des militärischen Netzwerks in Bezug auf das gesamte Optimum sichergestellt wird. Aufgrund der fortschreitenden Globalisierung, der Spezialisierung von Firmen auf Kernkompetenzen und der damit einhergehenden Verlagerung der Wertschöpfungsaktivitäten ebenso wie die rasche Entwicklung von Informations- und Kommunikationstechnologien haben sich die Logistik und das Supply Chain Management (SCM) als Erfolgsfaktoren in der Wirtschaft entwickelt. Daher benötigt auch das Topmanagement neben allgemeinem Managementwissen zunehmend Know-How in den Bereichen Logistik und SCM.

    International Sales Management

    In dem Schwerpunkt International Sales Management wird auf die wachsende Bedeutung des Vertriebsmanagements für den übergreifenden Unternehmenserfolg eingegangen. Der Vertrieb ist die zentrale Schnittstelle zum Markt und zum Kunden und vor allem für international agierende Unternehmen eine komplexe Herausforderung. Kernaufgaben im Vertrieb sind Produkte oder Dienstleitungen erfolgreich und kosteneffizient zu verkaufen sowie Kundenbeziehungen nachhaltig und effektiv aufzubauen und zu pflegen.

    Schattenwurf