Zur Hauptnavigation
 
     

    Sie suchen ein zeitlich flexibles und praxisorientiertes MBA-Studium, das Sie bei Ihrer Karriere unterstützt? Der Kemptener MBA International Business Management & Leadership ist stark anwendungsorientiert und ermöglicht Ihnen die nachhaltige Entwicklung Ihrer persönlichen Führungskompetenzen.

    Develop Your Self! - Mit dem Kemptener Modell der Führungsaufgaben

    Das Ziel von MBA-Programmen ist die Vermittlung aktuellen Managementwissens zur Unterstützung einer Karriere als Führungskraft. Die Professional School of Business & Technology an der Hochschule Kempten fühlt sich diesem Ziel seit mehr als 12 Jahren verpflichtet. Unsere regelmäßigen statistischen Erhebungen zeigen, dass bis zu 70% unserer Teilnehmer bereits im Zeitraum von 2 bis 3 Jahren nach Studienbeginn einen Karriereschritt machen. Das bedeutet, dass viele von ihnen bereits während ihres Studiums befördert werden!

    Programm zur Entwicklung von Führungspersönlichkeit

    Dieser Effekt resultiert aus unserem in Deutschland einzigartigen Programm zur Entwicklung von Führungspersönlichkeiten, das uns zur „Führenden“ Business School in Bayern macht, was auch durch die jährlich steigende Zahl der Studienanfänger von aktuell mehr als 40 deutschen und internationalen MBA Studenten unterstrichen wird.

    Modell der Führungsaufgaben

    Um der Anforderung einer systematischen und wissenschaftlich fundierten Führungsausbildung gerecht zu werden, wurde von unseren Dozenten ein entsprechendes Rahmenmodell entwickelt. Das Modell der Führungsaufgaben
    (Desjardins & Baker, 2013) beschreibt wesentliche Anforderungen an das Führungsverhalten von Führungskräften. Es verdeutlicht die unterschiedlichen Ebenen des Führungshandelns, die Meta-Führung (Ich-Ebene), die Makro-Führung (Wir-Ebene) und die Mikro-Führung (Du-Ebene). Die Erfüllung der Führungsaufgaben ermöglicht eine maximale Erreichung der organisatorischen Ziele, d.h. eine maximale Führungsproduktivität. Diese kann nur auf der Basis ethischer Normen und sozial verantwortlichen Handelns erreicht werden. „Good Leadership“ wird als gleichzeitige Verfolgung ökonomischer und gesellschaftlicher Ziele verstanden.

    Das Modell der Führungsaufgaben (Desjardins & Baker, 2013) 

    Auf der Ich-Ebene werden die persönlichen Anforderungen an die Führungsrolle und die Persönlichkeitseigenschaften eines Managers miteinander abgeglichen. Das Ziel ist die Entwicklung einer selbstbestimmten Führungspersönlichkeit, die ihre persönlichen Kompetenzen durch kontinuierliche Beobachtung und Reflektion weiterentwickelt und so zu einem emotionalen Selbstmanagement und einem empathischen Beziehungsmanagement in der Lage ist. Gleichzeitig besteht auch ein Bewusstsein der eigenen Werte und des gesellschaftlichen Beitrags des Einzelnen.

    Die Wir-Ebene beschreibt wesentliche Führungsaufgaben zur Entwicklung des organisatorischen Umfeldes, in dem die Führung stattfindet. Der ökonomische Sinn von Führung besteht in der Erreichung von Unternehmenszielen. Die Bestimmung dieser Ziele und die Definition der operativen Umsetzung ist eine wesentliche Führungsaufgabe. Diese können aber nur durch die Gestaltung der Unternehmenskultur, der notwendigen Schnittstellen und der kontinuierlichen Veränderungsprozesse erreicht werden.

    Die Du-Ebene beschreibt die Interaktionen zwischen Führungskräften und ihren Mitarbeitern. Sie umfasst die wesentlichen Handlungsfelder für ein produktives Führungshandeln. Dazu gehören die Vereinbarung und Klärung von Zielen sowie die Prozess- und Ergebnisakzeptanz durch den Vorgesetzten, die Unterstützung der Mitarbeiter durch Interaktion und ausreichende Information sowie lösungsorientiertes Feedback und Coaching, die optimale Nutzung der Mitarbeiterressourcen durch intelligentes Aufgaben- und Zeitmanagement sowie die Berücksichtigung der individuellen Motivationsbedürfnisse bei dem Einsatz und der Entwicklung der Mitarbeiter.

    MBA Leadership Seminare

    Während Ihres MBA Programms werden Sie durch die drei Ebenen des Modells der Führungsaufgaben geführt, die von einander abhängen. D.h. Sie müssen erst Ihre persönliche Kompetenzen auf der Ich-Ebene entwickelt, bevor Sie die Aufgaben auf der Wir- und Du-Ebene erfolgreich wahrnehmen können.

    Ich- und Du-Ebene werden in den drei Seminaren des MBA-Leadershipmoduls als auch in den Wahlpflichtfächern „Business Ethics“ und „Peer Supervision“ adressiert.

    Eine weitere Möglichkeit zur Entwicklung Ihrer Persönlichkeit ist das Coaching, das Ihnen von den Teilnehmern unserer Business Coaching Ausbildung angeboten wird.

    Die Wir-Ebene wird in verschiedenen Seminaren des MBA-Programms thematisiert: „International Strategy”, “Cross Cultural Behavior”, “Business Communication”, “Project Communication” and “Change Management”.

    Um eine nachhaltige Entwicklung Ihrer Führungspersönlichkeit und Ihrer Führungsfähigkeiten sicherzustellen, haben wir für Sie einen strukturierten Entwicklungsprozess aufgesetzt, dessen Erfolg auf Basis empirischer Untersuchungen belegt wurde. Sie starten dabei mit einer Selbstbewertung Ihrer Persönlichkeit und Fähigkeiten, die mit Hilfe bewährter psychologischer Testverfahren durchgeführt wird. Ausgehend von den Testergebnissen erstellen Sie dann Entwicklungspläne, die sich auf Ihre persönlichen Potentialfelder im Bereich der Emotionalen Intelligenz (Ich-Ebene) und der Führungsaufgaben (Du-Ebene) beziehen. Diese Pläne setzen Sie dann an Ihrem Arbeitsplatz und in Ihrem privaten Umfeld um. Die Umsetzung der Entwicklungspläne wird Verlauf des weiteren Studiums praktisch unterstützt. Dies geschieht mit Hilfe von Statusberichten sowie der Supervision während unserer Führungsseminare.

    Werden Sie Teilnehmer des MBA Programms „International Business Management & Leadership“ und entwickeln Sie Ihre Führungspersönlichkeit!

    Schattenwurf