Zur Hauptnavigation
 
     

    MBA Track: International Logistics Management

    MBA Int. Logistics Management


    Der MBA mit Vertiefungsrichtung International Logistics Management vermittelt fundierte Kenntnisse in den Bereichen Logistik und Supply Chain Management in einem internationalen Umfeld. Er wurde entworfen, um Führungskräfte zu befähigen, logistische Prozesse zu planen, einzuführen und zu kontrollieren.

    Kein anderer Wirtschaftszweig wächst so schnell wie der Logistik-Sektor. Mit einem Volumen von über 200 Milliarden Euro ist es der drittgrößte Wirtschaftszweig in Deutschland. Der Logistikbereich wird immer bedeutender. Daher hat sich auch der Bedarf an logistischer Ausbildung auf diesem Gebiet verändert.

    Die richtige Strategie und die richtigen Ziele sind Grundvoraussetzungen für die Planung effektiver logistischer Prozesse. Es bedarf eines angemessenen Performance Measurements und Controllings. Der Schwerpunkt des Logistik MBA liegt daher auf einem holistischen Ansatz des logistischen Systems. Darüber hinaus wird von Managern erwartet, dass sie die Grundlagen des Produktionsmanagements kennen, um die betreffenden Prozesse effizient implementieren zu können. Es ist daher wichtig, alle internen logistischen Prozesse zu kennen und zu simulieren ebenso wie die Schnittstellen innerhalb dieses Netzwerkes zu handhaben und zu reduzieren.

    Teilnehmer dieses MBA Logistics erhalten einen Einblick in SAP als ein weiteres IT-Instrument, um den internen Informationsflusses bei Prozessabläufen zu handhaben. Die Zusammenarbeit mit Zulieferern und logistischen Dienstleistern, die Evaluierung von Outsourcing-Strategien und die Angebotsverhandlung sind weitere Schwerpunkte des internationalen Logistics MBA, mit dem Ziel das beste logistische Netzwerk steuern zu können. Fallstudien und reale Projekte in Industrie, Einzelhandel und Dienstleistungsunternehmen sind wesentliche Bestandteile des 4. Semesters.

    Der Schwerpunkt setzt sich aus folgenden Modulen zusammen: 

    STRATEGIC LOGISTICS MANAGEMENT

    Das Ziel dieses Kurses ist es, einen Überblick über alle Aspekte des Logistik Managements zu geben, sowohl über seine Rolle innerhalb der Organisation als auch über dessen interne und externe Schnittstellen und Synergien. Die Teilnehmer lernen, dass nicht nur die Effizienz, sondern mehr noch die Effektivität eines logistischen Systems von Bedeutung sind. Erforderliche strategische Instrumente werden vorgeführt und angewendet, um die Leistung logistischer Systeme zu messen und zu managen.

    INTERNAL LOGISTICS PROCESSES

    Dieser Kurs vermittelt Ihnen das notwendige Wissen, um Ihre internen logistischen Prozesse zu planen, zu implementieren, zu kontrollieren und zu optimieren. In diesem Kurs werden Simulationen durchgeführt, um diese Felder zu bearbeiten und um den besten Materialdurchlauf ebenso wie technische und logistische Prozesse zu analysieren.

    MANAGEMENT OF LOGISTICS NETWORKS

    Da die meisten Lager- und Transportaktivitäten zu externen Logistikdienstleistern (LSP) ausgelagert werden, werden die Kursteilnehmer alle relevanten Aspekte in punkto Outsourcing kennenlernen, um das effektivste logistische Netzwerk bezüglich der richtigen Transportarten, Lagertypen und Spediteure zu identifizieren. Dieser Kurs verdeutlicht dabei auch die Herausforderungen beim Managen eines LSP-Unternehmens und wie Logistikdienstleister ihre interne Kalkulation nutzen müssen, um Industrie- und Handelsunternehmen die erforderlichen Preise und Verträge anbieten zu können. Angebotsmanagement und die Verhandlung von Projekten im Bereich der Vertragslogistik sind weiterere Schwerpunkte dieses Kurses.

    SUPPLIER AND INVENTORY MANAGEMENT

    Das Ziel dieses Kurses ist es, die Teilnehmer mit allen Aspekten der Warenbestandsplanung innerhalb der Supply Chain vertraut zu machen. Neben den relevanten Instrumenten und Konzepten für das Bestandsmanagement (VMI, KANBAN, JIT) erhalten die Teilnehmer alle wesentlichen Informationen über die Beschaffung und die entscheidenden Managementkomponenten, die notwendig sind, um mit Zulieferern zusammen zu arbeiten. Die richtige Auswahl, Bewertung und das entsprechende Beziehungsmanagement mit den Zulieferern sind ebenso wichtige Themen dieses Kurses wie die richtigen Beschaffungsstrategien und Beschaffungsprozesse.

    PROJECTS

    Die Projektwoche findet im 4. Semester statt. Echte Projekte, die von den Teilnehmern (als Projektleiter oder Mitarbeiter) sowohl vorbereitet als auch durchgeführt wurden, werden innerhalb des Kurses besprochen. Während dieser Woche werden von den Teilnehmern mehrere Firmenbesuche durchgeführt. Dies eröffnet die einzigartige Möglichkeit, die gesamte Bandbreite an MBA Logistik Wissen in ausgewählten realen Geschäftsfeldern kennenzulernen und zu vertiefen.

    Schattenwurf